Donnerstag, 2. September 2010

Knarren Bauen: Gravschirmgewehr 42

"Wir sind Gravschirmjäger, wir sind immer umzingelt!"
Michel Travin, Gravschirmjäger

Für meine Veteranenauswahl werde ich mir einen oder mehrere Trups Gravschirmjäger bauen. Wenn es denn soweit ist wird es dafür einen eigenen Eintrag geben. Bis jetzt habe ich schonmal die passenden Köpfe von Westwind und den Waffenprototyp. Basieren werden die angeschlossenen Gravschirmjäger des 6. Baran natürlich auf den deutschen Fallschirmjägern des zweiten Weltkriegs. Als Waffe diente im späteren Kriegsverlauf das FG 42 (Fallschirmjägergewehr 42). Dem versierten Computerspieler wird es aus Wolfenstein II bekannt vorkommen. Charakteristisch war, dass das Magazin sich nicht unter der Waffe befand sondern seitlich.  Zusätzlich war die Waffe sehr zielgenau und dauerfeurfähig. Vor der Einführung des Sturmgewehrs 44 eine echte Innovation für eine Infanterie Langwaffe.


Das Magazin ist auf der Wikipediaaufnahme schlecht zu erkennen. Ein besseres Beispiel liefert Company of Heroes das eine Hauptinspirationsquelle für das ganze Projekt ist:





Hier kann man das gut erkennen. Grundlage sind wieder mal die Plastikbausätze von GW und die Plastik Cadianer bzw. das Catachanische Platiklasergewehr.


Hier der Prototyp:




Anzumerken ist natürlich das der Lauf noch zu kurz erscheint. Vielleicht werde ich das Catachanische Gewehr, oder ein Cadianisches mit dem Lauf einer Bordwaffe eines Chimärepanzers kombinieren. Zusätzlich befindet sich das Magazin bei mir auf der falschen Seite. Durch die Körperhaltung der Figuren stelle ich es mir aber schwieriger vor die minis dann in Position zu bringen, daher der Seitenwechsel. Aber soviel erstmal dazu.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen