Dienstag, 31. August 2010

Aller Anfang ist Panzer

Guten Tag geneigter Blogleser. Endlich ist es vollbracht der Florian baut seinen eigenen Blog zur Selbstdarstellung. :)

Na nicht ganz. Dieser Blog dient dazu mein Imperiales Armeeprojekt voranzutreiben und zu dokumentieren weil ich teilweise schon selbst vergesse welche Farbe ich an welcher Figur benutzt habe. Zudem will hier mal meine Gedanken ordnen und einen Plan machen was als nächstes dazukommt und wie die Farbgestalltung erfolgen soll.

Die Imperiale Armee wird auf den Plastik Cadianern bassieren aber im Zweite Weltkriegsstyle. Bei Dakka dakka gab es einen mit einem ähnlichen Vorschlag, aber Bilder gab es da nie. Zudem gibt es unzählige Sammlungen an Imperialen Panzern im WW2 Style, Valkyren mit Stukabemalung und Halbkettenfahrzeugen die wie das Sdkfz251 aussehen. Aber Kaum etwas was alles kombiniert. Und das wird das hier.

Was es hier nicht geben wird ist irgendwas mit doppel S, oder Hakenkreuzen, oder 88. Das ist eine imperiale Armee die "nur so aussieht". Es wird keine glorifizierung von Nazigrößen und/oder Nationalsozialistischen Ideen, Rassenwahn etc. kommen. Weder wird der Gröfaz auftauchen, noch Swastika-Fahnen oder irgendwelche Runen.
Vielmehr ist das eine homage an die Bösen aus den Computerspielen und Filmen die ich mit bis jetzt in den Kopf getan habe. Macht euch also bereit Personen aus Inglourious Basters, Ein Käfig voller Helden oder Steiner das Eiserne Kreuz wiederzusehen. So ich hoffe das reicht dazu. Der Krieg ist vorbei.

---

Vom Fluff handelt es sich um einen Planenten der von dem Todeskorps "befreit" wurde.
link: http://wh40k.lexicanum.de/wiki/Zypher-Subsektor

Die Armee enthält also eine veränderte Art der Kriegsführung zum Todeskorps. Die Truppen vom Baran stehen also nicht auf Grabenkämpfe, sondern mehr auf Chimären und andere APCs um über das Schlachtfeld zu juckeln und zu dakkern.

Die Grundlage für den Blog habe ich im Forum der Wolfsgarde Wolfsburg gelegt. http://forum.wolfsgarde.net/showthread.php?tid=570
Um aber der Gaaaanzen Welt mein Können zu beweißen gehe ich den Weg des Web 2.0.

In diesem Sinne, Panzer Marsch!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen